ModellEisenBahner  Modellbahn-Schule  MEB Spezial Medienpartner von www.mymocom.com
- der Modellbahncommunity.
www.mymocom.com
Startseite VGB-Shop Termine Jahres-Abo mit tollen Prämien Downloads
KIBRI Burg Falkenstein in H0 KIBRI Burg Falkenstein in H0

Tolle Prämien für Abonnenten:

z.B. KIBRI Burg Falkenstein in H0

» Weitere Infos zur Abo-Bestellung

Verlagsgruppe Bahn GmbH

Für unsere Modellbahn-Redaktion suchen wir

zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine:

» Volontär/in

Kontakte  /  Media-Daten
Impressum
Stellenangebote
Datenschutz
AGB  /  Widerrufsrecht
Modelleisenbahner
September 2017
5.50 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
Modelleisenbahner
Modellbahnschule
MEB-Spezial
MEB-Extra
MEB-Sonderheft
Modellbahn-Träume
Modellbahn-Schule
Heft 37
12.00 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
MEB Spezial
Heft 22
12.50 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
MEB Extra
Heft 3
10.00 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
MEB Sonderheft
Heft 1
10.00 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
Modellbahn-Träume
Heft 4
10.00 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
bestellung@vgbahn.de
Das digitale Modelleisenbahner Gesamtarchiv 1952-2015
Jetzt bestellen
im VGB-Shop



Modellbahn-Schule
Erstklassige Ideen und Expertentipps für Ihr Modellbahnhobby

Modellbahn-Schule
Heft 34
12.00 Euro
Plastikwelt
Kunststoffe und ihre Anwendungen in der Modellbahnwelt
Dieses Heft können Sie
» im VGB-Shop bestellen
» im großen Abo beziehen

Fast alles, was auf einer Modellbahnanlage steht und fährt, besteht aus Plastik, oder es sind viele Kunststoffteile in ein Modell integriert. Während die Zeche Zollverein, ein Trix-Modell in H0, aus dem günstigen Polystyrol gefertigt worden ist, sitzt der hochwertigere Kunststoff ABS als Fahrzeugaufbau auf den Metallrädern oder als Steckteile auf dem Metallgehäuse einer Lok. Anlage und Foto hat Markus Tiedtke angefertigt.

Heftcover und Inhaltsverzeichnis als pdf-Download
Titelbild Inhaltsverzeichnis
Plastikwelt
Kunststoffe und ihre Anwendungen in der Modellbahnwelt
» Heftcover
» Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
  • Künstliche Welt
    Plastik hat unsere Modellwelt längst erobert. Dieser Werkstoff steckt praktisch in fast allen Modellen und ist auch aus dem Modell- und Anlagenbau nicht wegzudenken.
  • Wahl der Paste
    Je nach Aufgabe und Einsatzbereich fällt die Wahl auf unterschiedliche Kunststoffe, denn jeder Kunststoff hat seine ganz spezifischen Eigenschaften, die ihn im Alltag auszeichnen.
  • Verschweißen
    Nur wenige Kunststoffe lassen sich vernünftig kleben und diese werden überwiegend bei den Plastikmodellen eingesetzt. Dennoch gibt es einige Spielregeln, die man beherzigen sollte, um zu guten Ergebnissen zu kommen.
  • Stichelei
    Mit einem Stichel kann man wunderbar die Plastikoberflächen nach eigener Vorstellung bearbeiten. Ihn selbst anzufertigen, ist kein Hexenwerk, wie Jörg Chocholaty zeigt.
  • Kein Haus von der Stange
    Polystyrol ist der Werkstoff, aus dem unsere Plastikhäuser bestehen. Im Modellbau ist er ein dankbares Material, das sich sehr leicht bearbeiten lässt und zu Unikaten führt.
  • Neues Makeup
    Die Auswahl an durchaus variantenreichen Siedlungshäusern gleichen Grundtyps ist begrenzt. Doch mit Polystyrol teilen lassen sich eigene Kreationen leicht herstellen.
  • Leben einhauchen
    Bei den meisten Gebäudemodellen sind Fenster und Türen leider optisch ein Schwachpunkt, den es zu beheben gilt..
  • Die Kunst des Gießens
    Mit Gießharz lassen sich in Kleinserie solche Bauteile herstellen, die es so nicht gibt. Dazu benötigt man aber eine Silikonform.
  • Lebenswerk
    Im Dezember 2015 verstarb Gerhard Majer, der bekannte Burgenbauer und Autor der Modellbahn-Schule. Erst im Rückblick erkennt man seine enorme und vor allem ausdauernde Schaffenskraft, die stets aufs Neue einmalige Modelle entstehen ließ.
  • Wein von der Stange
    Udo Schlemmer stand vor dem Problem, innerhalb begrenzter Zeit für ein Schaustück jede Menge Rebstöcke darstellen zu müssen. Lesen Sie, wie er das gemeistert hat..
  • Moderne Farben
    In diesem Beitrag zeigt Guiseppe Vitali mit den Farben von True Earth, wie kinderleicht das Verschmutzen mit Acryllacken selbst für Anfänger von der Hand gehen kann.
  • Rappelfläche
    Jeder möchte auf seiner Modellanlage Kopfsteinpflasterstraßen verlegen, obwohl sie im Straßenverkehr beim Vorbild weniger beliebt sind. Die Marktübersicht zeigt das aktuelle Angebot in der Nenngröße H0.
  • Holz verwittern
    Plastikteile mit Holzimitat sehen auf keinen Fall wie echtes Holz aus. Da helfen erst eine komplette Bemalung mit matten Farben und eine individuelle Alterung, um aus Plastik scheinbar Holz werden zu lassen.
  • Reißerische Arbeit
    Ein Parallelreißer ist im Modellbau ein sehr nützliches Werkzeug für die Darstellung von Linien. Aus einem in die Jahre gekommenen Feinmessschieber lässt sich rasch ein solches Werkzeug selbst herstellen.
  • Moderniesierung
    Die heute angebotenen niedrigpreisigen Lokmodelle überzeugen durch ihr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Möchte man aber mehr digitale Features, kann man auf Umrüstsätze zurückgreifen und sie problemlos einbauen.
  • Modellbahn im Rückblick
    Interessante Neuerscheinungen und auffällige Trends in der Szene.

Was möchten Sie als Nächstes tun?
VGB-Shop » Dieses Heft im VGB-Shop bestellen
» Den Modelleisenbahner abonnieren
» Zur Übersicht der Modellbahn-Schule gehen
Alle Bestellungen werden über den VGB-Shop der Verlagsgruppe Bahn abgewickelt.