ModellEisenBahner  Modellbahn-Schule  MEB Spezial Medienpartner von www.mymocom.com
- der Modellbahncommunity.
www.mymocom.com
Startseite VGB-Shop Termine Jahres-Abo mit tollen Prämien Downloads
KIBRI Burg Falkenstein in H0 KIBRI Burg Falkenstein in H0

Tolle Prämien für Abonnenten:

z.B. KIBRI Burg Falkenstein in H0

» Weitere Infos zur Abo-Bestellung

Verlagsgruppe Bahn GmbH

Für unsere Modellbahn-Redaktion suchen wir

zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine:

» Volontär/in

Kontakte  /  Media-Daten
Impressum
Stellenangebote
Datenschutz
AGB  /  Widerrufsrecht
Modelleisenbahner
September 2017
5.50 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
Modelleisenbahner
Modellbahnschule
MEB-Spezial
MEB-Extra
MEB-Sonderheft
Modellbahn-Träume
Modellbahn-Schule
Heft 37
12.00 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
MEB Spezial
Heft 22
12.50 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
MEB Extra
Heft 3
10.00 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
MEB Sonderheft
Heft 1
10.00 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
Modellbahn-Träume
Heft 4
10.00 Euro
» Mehr Infos
» Zum VGB-Shop
» Überblick
bestellung@vgbahn.de
Das digitale Modelleisenbahner Gesamtarchiv 1952-2015
Jetzt bestellen
im VGB-Shop



Modellbahn-Schule
Erstklassige Ideen und Expertentipps für Ihr Modellbahnhobby

Modellbahn-Schule
Heft 25
9.80 Euro
Güterverladung
Fahrt frei für Schütt- und Stückgut
Dieses Heft können Sie
» im VGB-Shop bestellen
» im großen Abo beziehen

Spannend und hochinteressant, aber auch arbeitsintensiv, personalaufwendig und zeitraubend - was beim großen Vorbild nicht zuletzt zum rigorosen Abbau des Stückgut-Verkehrs und zu Güterbahnhofsbrachen führte, erfreut Modellbahnbegeisterte unverändert: Die Ver- und Entladung von Gütern bedeutet Abwechslung im Fahrbetrieb, Rangierspaß und Bewegung, auch neben und über den Gleisen.

Heftcover und Inhaltsverzeichnis als pdf-Download
Titelbild Inhaltsverzeichnis
Güterverladung
Fahrt frei für Schütt- und Stückgut
» Heftcover
» Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
  • Warenumschlag
    Die Güterverladung erfordert verschiedene Lösungen, je nach Art der Waren. Im Modell sind diese Anlagen immer wieder faszinierend.
  • Kommen und Gehen
    Güterschuppen gehörten einst zu jedem Bahnhof. Größe und Position im Bahngelände werden nach den örtlichen Erfordernissen bestimmt. Die Lösungen sind vielfältig.
  • Lastenträger
    Expressgüter verlangten schnelle Beladung. Das Rangieren der Packwagen zum Güterschuppen entfiel daher; beladen wurden sie am Bahnsteig. Den konnte man manchmal nur über die selbstgebaute Spezialrampen erreichen.
  • Güter heben
    Ohne Kräne können manche Güter nicht verladen werden. Mit der Leistungsfähigkeit der Eisenbahn wuchs auch die Krangröße; neue Konstruktionen entstanden, die in diesem Artikel vorgestellt werden.
  • Aus Zwei mach Eins
    Einen voll funktionsfähigen Kran wünschen sich viele auf der Anlage. Doch der digital gesteuerte Kran von Roco kann optisch nicht recht überzeugen, erst die Kombination mit dem Kibri-Hafenkran tut dies.
  • Mobile Hebekraft
    Bewegliche Kräne an Ladestraßen sind erst ab der Epoche III in Deutschland realisiert worden. In Ost und West entstanden dabei unterschiedliche Lösungen.
  • Beim Brennstoffhändler
    Der Umschlagplatz für Kohle und Briketts war beim Kohlehändler vor Ort bahnseitig angeschlossen und konnte recht groß ausfallen.
  • Berge und Kegel
    Eisenbahnwagen werden mit Stückgütern recht unterschiedlich beladen, je nach Materialdichte.
  • Rübenkampagne
    Alljährlich im Herbst ging es lebhaft an der Ladestraße zu, die frisch geernteten Rüben werden auf die Bahn zum Weitertransport verladen.
  • Edles Gewand
    Die angebotenen Modelle von Steinbogenbrücken fallen meist verniedlicht aus. Da hilft nur der Selbstbau. Wie man am besten vorgeht, zeigt dieser Artikel.
  • Württembergischer Heissdampf
    Die württembergische T 5, spätere 75.0, galt als besonders gelungene Dampfkonstruktion, die Jörg Chocholaty fasziniert. Er versetzt das Modell in die Epoche IIIa.
  • Sand, Land, Fluss
    Im zweiten Teil seiner Artikelserie zeigt Wolfgang Langmesser die Imitation von Wasser und Ufer.
  • Y-Stahlschwellengleis
    Im Modell nirgends zu haben, stellt Sebastian Koch Y-Stahlschwellen in der Nenngröße H0 selbst her.
  • Gleissound
    Schienenverbinder und dazu die Doppelschwelle waren einst beim Vorbild nicht wegzudenken.
  • Leben en miniature
    Den Produktionsaufwand bei den Funktionsfiguren verrät ein Blick hinter die Kulissen bei Viessmann.
  • Modellbahn im Rückblick
    Interessante Neuerscheinungen und auffällige Trends im Überblick.

Was möchten Sie als Nächstes tun?
VGB-Shop » Dieses Heft im VGB-Shop bestellen
» Den Modelleisenbahner abonnieren
» Zur Übersicht der Modellbahn-Schule gehen
Alle Bestellungen werden über den VGB-Shop der Verlagsgruppe Bahn abgewickelt.